zentrale_klein

Über uns: CB – Creating Better

Die in Bremen ansässige Carl Büttner GmbH & Co. KG ist eine namhafte, traditionsreiche Reederei mit langer Geschichte. Sie zählt seit 1965, als der erste Küstentanker, MT „HUMMEL“, in Dienst gestellt wurde, zu den bedeutenden deutschen Tankerreedereien.

Die eigentliche Gründung der Reederei erfolgte bereits am 09. März 1856 in Leer, durch den erst 25-jährigen Carl Diedrich Büttner, der dort die Spedition und Schifffahrtsagentur Carl Büttner aufbaute. Am 01. Januar 1892 wurde eine Niederlassung in Bremen gegründet, um die Geschäfte in Richtung Königsberg und Ostseeanrainer zu verbessern.

Im Jahre 1933 entschloss man sich, Spedition und Reederei zu trennen und das Reederei-geschäft nach Bremen zu verlagern. Die Niederlassung Bremen wurde rechtlich und wirtschaftlich eigenständig.

Carl Büttner wurde innerhalb der letzten 55 Jahre zu einem bekannten Markennamen, als die Anzahl der Schiffe und die Schiffsgrößen kontinuierlich anwuchsen. Höchste Sicherheits-, Qualitäts- und Umweltschutzstandards sowie das Bestreben nach der Entwicklung von sicheren Tankern charakterisierten stets die Reederei Carl Büttner.

Büttner gilt als einer der Pioniere für die Konstruktion von Tankern mit Doppelhülle. Bereits seit 1980 wurden alle Schiffe mit Doppelboden und seit 1984 nur noch mit Doppelhülle gebaut. In Anerkennung der Einführung diverser technischer Neuerungen wurden viele Schiffe mit dem Prädikat „Ship of the Year“ ausgezeichnet.

Bereits 1995 wurde die Reederei gemäß den Standards nach ISO 9002 akkreditiert, so dass die Zertifizierung nach den Anforderungen des International Safety Management Code im Jahr 1998 keinerlei Probleme bereitete. Im Jahre 2013 wird das erste Schiff, MT „LEVANA“, mit der Scrubber-Technologie zur Reduzierung der SO2 Emissionen ausgerüstet. Mit MT „AURELIA“ folgt 2016 der zweite Tanker.

Um den in der Finanzkrise 2008/2009 entstandenen neuen Anforderungen der finanzierenden Banken gerecht zu werden, erfolgte in 2017 die Umstrukturierung der Gruppe in eine „Corporate Structure“ als Konzern mit der Carl Büttner Holding GmbH & Co. KG als Finanzholding und Hauptgesellschafter aller Einzelgesellschaften zu Land und zu Wasser. Damit wurden die Voraussetzungen für das größte Investitionsprogramm in der über 165jährigen Geschichte des Unternehmens geschaffen: Zur Modernisierung der Flotte und um den zukünftigen Anforderungen des Chartermarktes noch besser zu entsprechen, gab die Reederei 2017 den Bau von vier modernen, mit hoher qualitativer Spezifikation versehenen 38.000 tdw IMO 2 Produkten/Chemikalientankern bei der chinesischen Werft New Hantong in Auftrag.

Der erste Tanker der Neubauserie, MT „CB ADRIATIC“, wurde am 28. Oktober 2019 abgeliefert, der zweite, MT „CB BALTIC“, am 13. Januar 2020, der MT „CB CARIBIC“ am 22. April 2020 und der MT „CB PACIFIC“ wurde am 09. Juli 2020 erfolgreich in Fahrt gesetzt.

09. März 1856 Gründung als Spedition und Schiffahrtsagentur in Leer durch Carl Diedrich Büttner
1879 Infahrtsetzung des ersten eigenen Dampfers „Stadt Leer“
01. Januar 1892 Eröffnung der Niederlassung in Bremen durch Johann Albrecht Büttner (2. Generation)
1933 Trennung Spedition (Leer) und Reederei (Bremen),Übernahme der Reederei durch Carl Diedrich Büttner (II) – 3. Generation
1937 Erwerb des 1. Bunkerbootes „BIENE“
1960 Erwerb des ersten Bunker-Seeschiffes „BRUMMER“
1965 Erwerb des ersten Hochsee-Tankers „HUMMEL“
1970 übernimmt Carl Habbo Büttner (4. Generation) die Firma
1984 Einsatz von Schiffen mit Doppelboden
09. März 1981 125jähriges Jubiläum
1985 Einsatz von Schiffen mit Doppelhülle
1995 Akkredition nach ISO 9002
1998 Zertifizierung nach ISM
2001 Gründung der Crewing Agentur CB MARITIME d.o.o. in Rijeka, Kroatien
2003 Gründung der Carl Büttner Shipmanagement GmbH
09. März 2006 150jähriges Jubiläum
2013 Umrüstung des MT „LEVANA“, 1. Schiff mit Scrubber-Technologie zur Reduzierung der SO₂ Emissionen
2016 Umrüstung MT „AURELIA“, 2. Schiff mit Scrubber-Technologie
2017 Umstrukturierung als Konzern Carl Büttner Holding GmbH & Co. KG (Gesellschafter Maike und Jörn Büttner – 5. Generation)
Auftrag für den Bau von vier modernen 38.000 tdw IMO 2 Produkten-/Chemikalientanker
Oktober 2019 bis Juli 2020 Ablieferung MT „CB ADRIATIC“,
MT „CB BALTIC“, MT „CB CARIBIC“,
MT „CB PACIFIC“
09. März 2021 165 Jahre Carl Büttner mit neuem, modernem Corporate Design

Unsere Verantwortung und Policies für eine nachhaltige Zukunft

Unsere Strategie ist das höchstmögliche Maß an Sicherheit und an sorgsamem Schutz der Umwelt in all unseren Geschäftsbereichen anzuwenden und zu fördern. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Mitarbeiter und Kunden.

Carl Büttner Shipmanagement GmbH (hereinafter called the “Company”) is committed to protect the environment and to achieve zero spill operations

1. by continual improvement of our environmental performance through

  • the identification of environmental aspects
  • the reduction of the environmental impacts of our activities and services
  • maximizing energy efficiency on board our vessels
  • safe shipboard operations
  • environmental awareness of our employees at sea and ashore

2. by compliance with applicable legal requirements and other requirements to which the Company subscribes

3. by ensuring that our purchase and supply activities continue to be more environmentally protective through

  • encouraging recycling and reuse initiatives
  • implementing waste reduction methods such as purchasing in bulk
  • environmental awareness of our suppliers and sub-contractors

In accordance with this policy the Company regularly develops and reviews its environmental objectives and targets.
It is our long-term objective to always remain compliant with the applicable international, national and regional rules and regulations, and with other requirements of the interested parties which we have identified as compliance obligations.
This Policy applies to all employees of the Company ashore as well as to all seafarers on board ships operated by the Company who are responsible to follow the procedures outlined in the Company’s Environmental Management System.
All employees of the Company ashore and the seafarers on board the vessels operated by the Company are directed to recognize, be committed to and actively contribute to the protection of the environment and in achieving zero spill operations.

Bremen, 2019-04-04
Carl Büttner Shipmanagement GmbH
Th. Mackenthun L. Bremer

It is the policy of Carl Büttner GmbH & Co. KG / Carl Büttner Shipmanagement GmbH (hereinafter called the „Company“), to ensure the occupational safety and health of seafarers and other employees

  • by identifying safety and health hazards on board;
  • by assessing the risks to safety and health on board;
  • by implementing health surveillance as a means to identify early signals of ill health so action can be taken to protect seafarers from an early stage on from further harm. Health surveillance is implemented where risk assessment identifies that
    • A particular activity may cause ill health;
    • An identified disease or adverse health condition is related to the work;
    • Recognised testing methods are available for early detection of an occupational disease or condition;
    • There is a reasonable likelihood that a disease or condition may occur in relation to particular working condition/environment;
    • Surveillance is likely to further the protection of crew members‘ health.
    • All crewmembers will be subject to whatever health surveillance is appropriate for the work activities they are involved in.
  • by evaluating and assessing medical and health reports of potential crewmember prior signing on. If any doubt about any report exists, the company would disregard the employment or re-employment of such crew member until all doubts are cleared away;
  • by training seafarers in regard to occupational safety and health;
  • by implementing safety and health campaigns to raise awareness amongst seafarers for particular safety and health issues;
  • by providing food and drinking water of appropriate quality, nutritional value and quantity to seafarers free of charge, taking into account the differing cultural and religious backgrounds.

EVERY EMPLOYEE ONBOARD COMPANY’S SHIPS HAS THE RIGHT TO CONSULT, WHENEVER HE/SHE DEEMS NECESSARY, A DOCTOR OR OTHER MEDICAL ASSISTANCE IN EVERY PORT WHERE IT IS APPLICABLE. AFTERCARE ONBOARD, IF NECESSARY, SHOULD BE PERFORMED WITH GREATEST CARE AND KNOWLEDGE UNDER THE OBSERVANCE OF THE MASTER.

Bremen, 14th January 2016

T. Mackenthun L. Bremer
Carl Büttner GmbH & Co. KG Carl Büttner Shipmanagement GmbH

Reputable, reliable and performing